Sie sind hier

045/2017 Feuer - Drehleiteranforderung

Einsatzbeschreibung: 

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag wurde die Feuerwehr Lauenburg mit dem Stichwort "Dachstuhlbrand in voller Ausdehung" kurz nach Zwölf zur Unterstützung nach Echem alarmiert. Dort waren schon mehrere Feuerwehren der Samtgemeinde Scharnebek im Einsatz und forderten die Lauenburger Kräfte speziell wegen der Drehleiter nach. Vor Ort brannte die örtliche Grundschule samt Sporthalle in voller Ausdehnung. Kurz nach Alarmierung rückten von der Wache an der Reeperbahn Drehleiter, Kommandowagen und das Tanklöschfahrzeug richtung Niedersachsen aus. Am Einsatzort angekommen wurde die Drehleiter auf der Ecke der brennenden Sporthalle in Stellung gebracht. Aus einem Tiefbrunnen wurde dann mit Hilfe des Tanklöschfahrzeuges die Wasserversorgung für das Wenderohr der Drehleiter hergestellt. Über dieses wurde dann von Oben die Brandbekämpfung eingeleitet. Danach unterstützten zwei Angriffstrupps des TLF im rückwärtigen Bereich der Schule die Hohnstorfer Feuerwehrkräfte bei den Löscharbeiten. Nachdem das Feuer großteils gelöscht war, konnten Lauenburgs Feuerwehrleute gegen drei Uhr Nachts die Einsatzstelle verlassen. Die Nachlöscharbeiten der Glutnester werden wohl noch bis in die Morgenstunden anhalten. Was zur Brandursache führte ist bisher noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.