Sie sind hier

Dräger HPS 7000 Pro

Dräger HPS 7000 Pro
Für Maximale Sicherheit setzen wir auf modernste Technologien und Entwicklung. Alle Mitglieder sind mit dem Modernsten Schutzhelm, den Dräger zu bieten hat ausgestattet. Der Dräger HPS 7000 Pro ist das Resultat jahrelanger Entwicklung und Optimierung. Nach der Vorführung mehrerer Schutzhelme entschied sich eine Kommission für das Deutsche Qualitätsprodukt.

Atemschutzgeräteträger

Wie beim normalen Schutzanzug trägt auch der Atemschutzgeräteträger die Schutzjacke und Hose, seine Einsatzstiefel und den Helm. Jedoch kommt diesmal noch einiges dazu... der Feuerwehrhaltegurt ist wichtiger Bestandteil der Ausrüstung. Zur Selbstrettung kann er in Verbindung mit der Rettungsleine verwendet werden, die am Atemschutzgerät angebracht ist. Jedoch kann bei Brandeinsätzen auch jeder Atemschutzträger auf der Drehleiter eingesetzt werden, dort ist die Sicherung im Korb auf jeden Fall notwendig um bei Arbeiten ein Abstürzen zu vermeiden.

Feuerwehrschutzanzug

Jeder Aktive in der Einsatzabteilung bekommt seine Dienstkleidung, dazu gehört der Schutzhelm vom Typ Dräger HPS7000 Pro. Ein Helm der neusten Generation, sein Augenschutzvisier findet ideale Verwendung bei Technische-Hilfe Einsätzen. Es schützt, wie der Name schon sagt, die Augen etwa vor umherfliegenden Splittern oder anderen gefährdenden Kleinteilen.

Sägeschutzkleidung

Bei Arbeiten mit der Motorkettensäge ist die richtige Schutzkleidung unabdingbar, das gilt für den privaten Gebrauch, wie auch für die Angehörigen der Feuerwehr. In einer speziellen Ausbildung an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Elmenhorst lernen die Mitglieder den richtigen Umgang mit dem Gerät. Besondere Situationen fordern große Sorgfalt bei der Arbeit, häufig steht im Einsatz Holz unter Spannung, kann bei unkontrollierten bersten und Verletzungen verursachen. Um dem Vorzubeugen, wird die Schutzkleidung getragen.