Sie sind hier

081/2021 TH K - Wasser im Keller

Einsatzbeschreibung: 

Am Samstagvormittag wurde die Feuerwehr in die Lauenburger Elbstraße gerufen. Nach einem Defekt an einer Wasserleitung in einem Wohnhaus lief der Keller vor Wasser. Bis unter die Decke stand der Raum voll. Zunächst wurde die Stromversorgung des Hauses abgestellt, um die Sicherheit für die Einsatzkräfte zu erhöhen. Denn wenn Steckdose unter Wasser sind kann auch das Wasser Strom führen und zu einer unsichtbaren Gefahr werden! Schließlich konnte die Tauchpumpe in Stellung gebracht werden. Über eine B-Leitung wurde das Wasser aus dem Keller gefördert und in die Kanalisation geleitet. Gleichzeitig versuchten Kräfte die Wasserleitung zum Haus abzudrehen - ohne Erfolg. Um den Ausfluss zu stoppen, wurde der Akku-Spreizer vom HLF zum Einsatz gebracht. Ziel war es, die defekte Wasserleitung zusammen zu pressen und so den Durchfluss zu minimieren. Mit Erfolg, es lief nun deutlich weniger Wasser nach. Schließlich trafen die Versorgungsbetriebe ein, welche mit Sepzialwerkzeug die Wasserzufuhr stoppten. Der Wasserstand wurde bis auf Feudelniveu gesenkt und die Kräfte rückten wieder ein.