Sie sind hier

Chiemseepumpe

Gleich mehrere Schmutzwasserpumpen mit der Bezeichnung „Chiemsee“ stehen der Feuerwehr zur Verfügung. Um bei Hochwasser oder Unwetterlagen Wasser aus Kellern oder anderen unterflur liegenden Gebieten zu pumpen greifen wir neben Tauchpumpen auch auf Schmutzwasserpumpen zurück. Blätter, Sand und kleine Stöcker sind kein Problem für die krisenerprobten Geräte. Über zwei unterschiedliche Größen verfügt die Feuerwehr Lauenburg, so führen wir auf dem LF16 eine Pumpe mit einer Förderleistung von 1600l/min mit. Auf mehreren Rollcontainern stehen für größere Einsätze Pumpen mit einer Leistung von 2500l/min zur Verfügung. Sogar Tennisbälle sind für leistungsstarke Schaufelradpumpe kein Problem, sie werden mit dem Schmutzwasser über einen formstabilen Schlauch aus dem Gefahrenbereich geleitet. Die Pumpen von Firma Spechtenhauser sind weit im Katastrophenschutz verbreitet. Durch verschiedene Möglichkeiten zur Anwendung ist es Möglich das Wasser bis auf wenige Millimeter aus einem Kellerraum zu fördern. Die Pumpe ist voll tauchfähig und kann vollständig im Schmutzwasser versenkt werden.