Sie sind hier

Akku-Rettungssatz

Um im Einsatz schneller und flexibler Hilfe leisten zu können, setzt die Lauenburger Feuerwehr auch auf Akku-Technik. Durch den "Kabellosen" Einsatz, können die Geräte schnell und unkompliziert zum Einsatz kommen. Die Geräte haben eine wechselbaren Akku, integrierte Öl-Pumpen und Vorratsbehälter. Ebenfalls aus der Serie "Team-Gold" von Weber Rescue stammend verfügen sie über gehärtete Materialien. Auch Spikes an der Spitze des Spreizers vereinfachen den Einsatz. Durch die kleinen Spitzen verbeißt sich das Werkzeug im Material und verhindert so ein abrutschen.

Spreizer: SP 25 AS E-Force 2
Der Spreizer "SP 25 AS E-Force 2" hebt bis zu 17t, was neben Verkehrsunfällen auch beim Einsatz in den weitläufigen Industrieanlagen zum Einsatz kommen kann. - Für die Kabelgebundenen Geräte müsste erst eine Stromleitung verlegt werden und das Aggregat zum Einsatzort gebracht werden. Mit den E-Force Geräte kann ein Trupp vorgehen und die Arbeiten ausführen.

Schere: RSU 180 Plus E-Force 2
Auch die Rettungsschere "RSU 180 Plus E-Force 2" erreicht Spitzenwerte in der Abnahme durch den TÜV. Durch die leichte Bauform kann der Werkzeug ideal von einer Person geführt werden. Der Truppmann kann geschnittenen Bauteile entfernen. So ist ein patientenorientiertes und zielstrebiges arbeiten möglich.