Sie sind hier

032/2020 FEU - Schornsteinbrand

Einsatzbeschreibung: 

Zur Unterstützung der Feuerwehr Geesthacht rückte am Sonntagmorgen die Lauenburger Drehleiter gemeinsam mit dem TLF aus. - Ein gemeldeter Schornsteinbrand in einem Einfamilienhaus gab Anlass zur Alarmierung. Nach einem technischen Defekt konnte die Geesthachter Leiter nicht ausrücken, weshalb die Lauenburger nachgefordert wurde. Binnen 2 Minuten war das Hubrettungsgerät ausgerückt und machte sich auf den Weg in die Nachbarstadt. Dort waren die Geesthachter bereits mit Sicherung und Kerarbeiten beschäftigt. - Die in mitten eines Wohngebiet gelegene Einsatzstelle war für die Lauenburger Kräfte nicht einfach zu finden. Zahlreiche Baustellen sorgten für ein Labyrinth, sodass die Polizei den Kurzzug an der Ziegenkrugkreuzung in Empfang nahm und zur Einsatzstelle brachte. Dort angekommen hatten die Kameraden bereits alle Löschfahrzeuge in einem Nebenstraße gefahren um Platz für die Drehleiter zu schaffen. Auf dem beengten Platz wurde sie in Stellung gebracht. Mit maximaler Ausladung von 22m wurde der Schlot von oben kontrolliert. - Ein Schornsteinfeger hatte zuvor die Kerarbeiten überwacht und übernahm die Einsatzstelle.
Wir bedanken uns für die wie immer wunderbare Zusammenarbeit mit den Mitgliedern aus Geesthacht!

Fotos: Timo Jann