Sie sind hier

040/2019 FEU G - Dachstuhlbrand

Einsatzbeschreibung: 

Am Donnerstagmorgen wurden die Feuerwehren aus Lauenburg, Buchhorst und Schnakenbek in den Büchener Weg gerufen. Anwohner bemerkten eine Rauchentwicklung aus dem Nebengebäude eines Wohnhauses. Der Einsatzort lag jedoch in einer rückwärtigen Straße, wie Einsatzleiter Lars Heuer bei der Erkundung feststellte. Über Funk teilte er dies allen anrückenden Feuerwehren mit. Die Besatzung des LF begann sofort mit dem Löschangriff. Der Angriffstrupp, welcher sich schon auf der Anfahrt fertig ausgerüstet hatte ging mit dem Schlauchpaket vor dem Eingang in Stellung. Sekunden später war die Schlauchleitung mit Löschwasser gefüllt und der Trupp ging zur Brandbekämpfung vor. Zeitgleich bereitete die Mannschaft außen den Druckbelüfter für den Einsatz vor. Nach Kurzer Zeit meldete der Fahrzeugführer: "Feuer unter Kontrolle, Nachlöscharbeiten." - Brennende Holzreste wurden nach draußen befördert und die Dachkonstruktion mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nach rund einer Stunde war der Einsatz erledigt und die Kräfte rückten wieder ein.