Sie sind hier

050-52/2021 TH K - Windbruch

Einsatzbeschreibung: 

Zu mehreren Einsätzen im Gemeindegebiet rückte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag aus. Nachdem Sturmtief Eugen über den Norden hinweg gezogen war, stürzten auch in der Elbestadt Äste aus der Höhe oder ganze Bäume um. Zunächst wurde das HLF in die Bahnhofstraße gerufen. Die Polizei war bereits vor Ort und wurde von Anwohnern alarmiert. Durch kräftige Sturmböen hatte ein Baum gefährlich Schräglage bekommen. Die öffentliche Sicherheit war gefährdet. Mit der Seilwinde des HLF wurde der Baum sicher zu Boden gebracht, die Gefahr war beseitigt. Gleichzeitig rückten TLF und Drehleiter in die Murjahnstraße aus. Auch hier war ein Baum auf die Straße gestürzt. Mit der Kettensäge ging es an die Arbeit, der klein gesägte Stamm wurde zur Seite getragen und die Straße konnte wieder freigegeben werden. Auch auf der Bundesstraße 5 in Richtung Boizenburg gab es ein Verkehrshindernis. Kurz hinter dem Industriegebiet war eine Birke auf die Hauptverkehrsstraße gefallen. Das HLF fuhr auch diese Einsatzstelle an und räumte die Gefahrenstelle. Nach rund einer Stunde waren die Fahrzeuge wieder zurück an der Feuerwache. Die Sägen wurden wieder gereinigt, und Betriebsstoffe an den Maschinen aufgefüllt. Die Arbeiten waren nach rund 2 Stunden beendet.