Sie sind hier

Feuerwehr erhält Spende von MEWA

Ordentliche Spende für Lauenburgs Feuerwehr: Der Mewa-Textilservice spendierte den ehrenamtlichen Rettern der Stadt 3750 Euro. Feuerwehrchef Lars Heuer und Bürgermeister Andreas Thiede nahmen den symbolischen Scheck von den Geschäftsführern Jörg Naegeli und Detlef Glimm entgegen. „Das ist ein tolles Engagement der Firma Mewa und ein großer Dank gebührt der Eigentümerfamilie“, sagte Thiede. Die Spende wird auf das Konto des Fördervereins der Feuerwehr gutgeschrieben. „Das Geld können wir gut gebrauchen. Im kommenden Jahr sollen für alle Aktiven Tagesdienstjacken angeschafft werden“, so Heuer. Das Unternehmen Mewa kann im kommenden Jahr sein 40-jähriges Bestehen am Standort Lauenburg feiern. Vor knapp 30 Jahren gab es dort einen der größten Brände in der Stadtgeschichte. Danach wurde nicht nur wieder aufgebaut, sondern auch massiv in einen Ausbau des Firmensitzes investiert. Mewa ist der größte Arbeitgeber in der Stadt. „Es hat bei uns Tradition, für die Region zu spenden“, erklärte Naegeli. „Hier bei der Feuerwehr wissen wir auch, dass das Geld gut angelegt ist“, sagte er. „Unser Unternehmen ist sich der Verpflichtung für die Region bewusst“, begründet Glimm die regelmäßige Unterstützung, von der auch die Lauenburger Schulen schon profitiert haben. tja

Foto & Bericht: Timo Jann