Sie sind hier

Jahreshauptversammlung 2019

Pünktlich auf die Minute eröffnete Thomas Burmester, Vorsitzender des Fördervereins, die Mitgliederversammlung um 18:30 Uhr. Burmester freut sich, mittlerweile 168 Mitglieder im Verein begrüßen zu dürfen. Die Mitglieder zeigten sich im vergangenen Jahr unter anderem bei Messen und Veranstaltungen in der Stadt, konnten dort neue Mitglieder für den Förderverein gewinnen und über die umfangreichen Aufgaben berichten. – „Vielen ist eine aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr zu viel“, so Burmester. „Die Förderne Mitgliedschaft in Gold, Silber oder Bronze hingegen kommt gut an“, lobt der Vorsitzende. Im Jahr 2018 konnten mehrere große Projekte angeschoben werden. So wurde für alle Mitglieder Tagesdienstkleidung, bestehend aus Hemd und Hose, sowie Klettschilder beschafft. Zur Beschallung bei Veranstaltungen kaufte der Förderverein einen mobilen Lautsprecher, der sich bereits mehrfach bezahlt machte. Auch der neue Jugendfeuerwehranhänger wurde mit finanziellen Mitteln unterstützt. Neben Firmen aus Lauenburg kümmerte sich der Förderverein um das passende Design. „Neue Mitglieder sind stets willkommen“, ergänzt Thomas Burmester schließlich in seinem Bericht. „Es gibt noch viele Projekte die wir gemeinsam umsetzen möchten.“ So trat Wilhelm Bischoff, Lauenburgs neuer Bürgervorsteher, noch während der Versammlung ein.

Nach einer kurzen Pause eröffnete Lars Heuer die Jahreshauptversammlung der aktiven Feuerwehr und begrüßte neben seinen Mitgliedern auch Bürgermeister Andreas Thiede, weitere Vertreter der Stadt, Kreiswehrführer Sven Stonies sowie Vertreter befreundeter Blaulichorganisationen und Vereine. Fließend ging es zum Jahresbericht des Wehrführers, viel haben wir im vergangenen Jahr erreicht! Zwei neue und wichtige Fahrzeuge wurden beschafft, das LF 20 konnte im Dezember in Dienst genommen werden, der ELW bereits einige Monate zuvor. Die Feuerwehr ist auf einem technisch guten Stand, das war allen Mitgliedern einen Applaus wert. Doch wir dürfen noch nicht aufhören, ermahnt Wehrführer Heuer. Ausstehend ist noch ein Löschfahrzeug aus den frühen 90igern, außerdem fehlt noch immer ein weiteres MTF für den Transport der Jugendabteilungen. Der größte Meilenstein sei jedoch der marode Zustand der Feuerwache. Dringend muss hier der Masterplan in die Tat umgesetzt werden. Mehrere Fachkundige haben bereits ihre Bedenken ausgesprochen. Aktuell zählt die Feuerwehr 92 Mitglieder, darunter 11 Frauen. 7 Mitglieder verließen 2018 die Feuerwehr, die meisten wegen eines Wohnort-Wechsels. Drei neue Mitglieder konnte die Feuerwehr begrüßen. In den Grußworten der Gäste ließ es sich Bürgermeister Thiede nicht nehmen, auf bereits gemachte Hausaufgaben hinzuweisen. „Große Projekte brauchen eben manchmal ihre Zeit“, sagte der Schirmherr der Feuerwehr und meinte damit den Masterplan zum Katastrophenschutzzentrum. Die Stadt freut sich, eine so schlagkräftige Mannschaft zu haben. Gern besucht er die Veranstaltungen der Wehr. Neben Festen zählte jüngst auch ein Fachvortrag über „FeuerKrebs“ dazu. Im weiteren Verlauf berichteten die Fachwarte der Kinder- und Jugendfeuerwehr über ihre Abteilungen. Thomas Hampicke, Jugendwart der Wehr, freut sich über 24 Mitglieder und zahlreiche Aktionen, die im letzten Jahr stadtgefunden haben. Anja Pätzold, Leiterin der Kinderfeuerwehr, ist ebenso stolz über 17 Mitglieder in der Abteilung. Schließlich wurde im Tagesordnungspunkt 13 ein Wahlvorstand gewählt. Die Neuwahl der Wehrführung stand an, neben dem amtierenden Wehrführer Lars Heuer stellte sich auch Zugführer Florian Grundmann zur Wahl. Die Versammlung entschied eindeutig. 56 Stimmen bestärkten Heuer im Amt, 16 entfielen auf Grundmann. Im Anschluss wurde auch Stellvertreter Dennis Lühr erneut gewählt. Schließlich musste auch für die vierte Gruppe ein neuer Gruppenführer gewählt werden. Uwe Baar stand nach seiner Amtszeit nicht zur Wiederwahl, stattdessen wurde sein Stellvertreter Christian Blöss in das Amt des Gruppenführers gewählt. Im Tagesordnungspunkt 16 und 17 wurden Mitglieder für ihre Dienstzeit geehrt, für geleistete Ausbildungen befördert oder in die Altersabteilung überstellt. Nach rund Drei Stunden wurde die Versammlung geschlossen.

Ehrungen
10 Jahre Feuerwehrdienst

  • Conrad Wegmann
  • Hannes Rode

20 Jahre Feuerwehrdienst

  • Oliver Schmidt
  • Jörg Gottfried
  • Björn Krieger

30 Jahre Feuerwehrdienst

  • Rainer Lobitz
  • Detlef Ziel

50 Jahre Feuerwehrdienst

  • Peter Scharnberg

Beförderungen
Feuerwehrmann / frau

  • Lara Dieckmann
  • Philipp Hagen
  • Maurice Mohr
  • Jan-Luca Preusens

Oberfeuerwehrmann

  • Alexander Köhler

Hauptfeuerwehrmann

  • Erik Lobitz
  • Michael Angelo Erbes
  • Bendix Bollhorn

Löschmeister

  • Jörg Gottfried
  • Thomas Vasel