Sie sind hier

016/2019 TH K AUST - Verkehrsunfall 3 PKW

Einsatzbeschreibung: 

Zu einem schweren Verkehrsunfall im Stadtgebiet wurde die Feuerwehr in der Nacht zu Samstag alarmiert. Ersten Angaben zufolge sollte sich in der Berliner Straße ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet haben. Als Wehrführer Lars Heuer mit dem KdoW eintraf, war auch die Polizei bereits an der Einsatzstelle und betreute die Beteiligten. Wenig später traf auch das HLF ein, der Fahrzeugführer informierte sich bei Wehrführer Heuer über die Lage. „Eingeklemmt sei niemand!“ erklärte der Einsatzleiter. „Auch wenn das auf den ersten Blick kaum zu glauben war“ ergänzt Heuer später. Die Besatzung übernahm die Absicherung der Einsatzstelle, mit Blitzleuchten, Verkehrsleitkegeln und dem HLF wurde eine Vollsperrung eingerichtet. Zudem wurden die Verunfallten Fahrzeuge abgesichert. Auslaufende Betriebsstoffe gebunden und weitere Ausbreitung verhindert. Zur Versorgung der Patienten rückten neben einem NEF auch drei Rettungswagen an. Wie es zu dem Unfall kam, bei dem drei Fahrzeuge völlig zerstört wurden ist aktuell noch unklar. Auf dem Straßenabschnitt gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Zur Unfallaufnahme leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle aus, konnte nach rund einer Stunde wieder einrücken.