Sie sind hier

043-44/2018 TH G - Unwetter

Einsatzbeschreibung: 

Aktuell befindet sich eine Einheit der Feuerwehr Lauenburg gemeinsam mit zahlreichen anderen Kräften von Feuerwehr, THW und weiteren Katastrophenschutzeinheiten im Einsatz in Oststeinbek - Havighorst. Nach massivsten Regenfällen stehen dort Straßenzüge unter Wasser. Der Strom musste aufgrund der hohen Brandgefahr durch Kurzschlüsse in vielen Gebäuden abgeschaltet werden. Teilweise sind Keller bis unter die Decke vollgelaufen. Im angrenzenden Hamburg Bergedorf sind nachdem reißende Sturzfluten die Straßen entlang strömten, Gebäude einsturz gefährdet. Die Lage vor Ort ist weiter Kritisch, auch die Kräfte aus dem Herzogtum Lauenburg werden noch längere Zeit im Einsatz sein.

Update:
Gegen 4:40 Uhr waren die Lauenburger Kräfte wieder an der Feuerwache in Lauenburg. Rund 8 Stunden nach der Alarmierung. Die Lauenburger waren gemeinsam mit Feuerwehren aus Reinfeld (OD) und Kröppelshagen in einer Wohnstraße im Einsatz. Dort standen die Keller von insgesamt 12 Häusern vollständig unter Wasser. Der Lenzbetrieb wurde mit mehreren unserer Pumpen eingeleitet: 1x Rosenbauer Fox 3 1000l Minute, 3x Mast Tauchpumpe 800l Minute, 1x Mini-Chiemsee 1600l Minute, 2x Chiemsee 2500l Minute. Die Schlagkraft dieser Pumpen ist immens und lässt das Ausmaß der Wassermassen erahnen. Die Geräte liefen im Dauerbetrieb und förderten das Schmutzwasser unentwegt aus den Gebäuden. Die Kräfte wurden durch Betreuungseinheiten vom ASB versorgt. Auch der Pumpenzug des LZG war gemeinsam mit dem THW seit 17 Uhr mit den Hochleistungspumpen im Einsatz. Der Zug war eingesetzt, um eine Tiefgarage zu lenzen. Die auf einem Anhänger installierte Pumpe fördert 300m³ in der Stunde. Gegen 8 Uhr kamen auch die Jungs vom Pumpenzug wieder an die FTZ Elmenhorst zurück.
Der Einsatz dauert für viele Einsatzkräfte weiter an.