Sie sind hier

099/2019 FEU K BMA - Rauchmelder piept

Einsatzbeschreibung: 

Am Freitagnachmittag rückte der Löschzug in eine Wohnstraße unweit der Feuerwache aus. Nachbarn bemerkten das schrille piepen eines Rauchwarnmelders und informierten sofort die Feuerwehr. - Genau richtig, wie sich wenig später herausstellte. Wehrführer Lars Heuer war kurz nach dem Alarm mit dem KdoW an der Einsatzstelle, begann sofort mit der Erkundung. Das piepen kam aus einer Wohnung im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses. Brandgeruch machte sich im Treppenhaus breit. Über Funk informierte er seine anrückende Löschfahrzeuge. Sofort wurde der Löschangriff vor dem Gebäude vorbereitet, der Wassertrupp vom HLF ging mit Sperrwerkzeug vor, um die Wohnung zu öffnen. Gleichzeitig wurde im Außenbereich die Drehleiter in Stellung gebracht, um die Wohnung zu kontrollieren. Nach kurzer Zeit waren die Einsatzkräfte im inneren der verqualmten Wohnung. Auf dem Herd brannten die Überreste eines Plastiklöffels. Hier zeigt sich, wie wichtig und unersetzbar Rauchmelder sind. Nur durch die frühe akustische Warnung und aufmerksame Nachbarn konnte ein Wohnungsbrand verhindert werden. Nachdem die Wohnung belüftet wurde, rückten alle Kräfte wieder ein.