Sie sind hier

103/2022 TH K - Verkehrsunfall mit 2 PKW

Einsatzbeschreibung: 

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr am Mittwochnachmittag alarmiert. Gemeinsam mit einem Großaufgebot des Rettungsdienstes rückten die Kräfte an. In der Berliner Straße kam es zu einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen. Den Rettern bot sich zunächst eine unübersichtliche Lage. Ein verunfallter PKW stand, an der Front beschädigt an der Kreuzung zum Askanierring. Etwa 70m weiter stand ein völlig zerstörter Geländewagen in einem Ladenlokal. Einsatzleiter Lars Heuer ging sofort zur Erkundung vor. Die ersten Patienten wurden sofort von den ersten Rettungswagen betreut. Als das HLF eintraf übernahm ein Rettungssanitäter der Feuerwehr die Erstversorgung in dem 2. PKW. Wenig später traf auch das TLF an der Einsatzstelle ein. Während die Besatzung des HLF die Rettung eines Patienten aus dem PKW unterstützte und mit Planen die Blicke von Schaulisten abhielt, ging die Besatzung des TLF in das beschädigte Gebäude vor. Der Strom wurde abgestellt, das Ausmaß der Schäden überprüft. Schließlich wurde zur Beurteilung der THW Fachberater angefordert. Ein tragendes Bauteil des Gebäudes war massiv beschädigt worden. Rissen im Mauerwerk zeigten, das hier Bewegungen stattgefunden haben. Um die Statik des Gebäudes zu sichern mussten Drehsteifen und ein Verbau installiert werden. Hierzu wurde der THW OV Lauenburg angefordert. Die Helfer des THW übernahmen die Sicherungsarbeiten am Gebäude, währenddessen die Feuerwehr die Bergung des PKW vorbereitete. Nachdem die Sicherheit im Gebäude gegeben war, zog man den Wagen mittels Seilwinde aus dem Geschäft. Nach mehreren Stunden war der Einsatz beendet. Alle Kräfte rückten wieder ein. Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt nun die Polizei.