Sie sind hier

133/2019 FEU K BMA - Rauchmelder piept

Einsatzbeschreibung: 

Am Dienstagnachmittag wurde der Löschzug in die Straße "Alte Gärtnerei" alarmiert. Ein Bewohner bemerkte, als er nachhause kam das schrille piepen eines Rauchwarnmelders im Treppenhaus. Unverzüglich alarmierte er die Feuerwehr über den Notruf 112, zusätzlich informierte er die Nachbarn über die mögliche Gefahr. - Zur Verwunderung berichteten die Nachbarn, das der Rauchmelder bereits seit gut 2 Stunden piepen würde. - Jedoch sah es niemand als notwendig an die Feuerwehr zu informieren. Kurz nach dem Alarm waren KdoW und LF 20 an der Einsatzstelle eingetroffen. Sofort begannen die Kräfte mit der Erkundung. Der Restzug bestehend aus DLK, HLF und TLF standen in Bereitstellung an der Berliner Straße. Schnell war die Wohnung geöffnet und konnte gemeinsam mit der Polizei kontrolliert werden. - Wir möchten nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, das bei der Auslösung eines Rauchmelders von einem Brand ausgegangen werden muss. Im Schlaf nimmt der Mensch den Brandgeruch nicht wahr, nur der Rauchmelder kann die Bewohner wecken. - Sollte sich jedoch bereits eine Bewusstlosigkeit eingestellt haben, bringt es nichts, wenn keiner der Nachbarn die Feuerwehr informiert! - In diesem Fall ging der Einsatz glücklicherweise ohne Schäden für Menschen und Inventar aus.