Sie sind hier

167/2022 TH GAS - Gasleitung beschädigt

Einsatzbeschreibung: 

Am Dienstagmorgen rückte die Feuerwehr zu einer Baustelle unweit der Feuerwache aus. Bei Arbeiten wurde offenbar eine Gasleitung beschädigt, Gas strömte aus der Baugrube aus - Explosionsgefahr! Kurz nach dem Alarm erreichte Einsatzleiter Lars Heuer die Einsatzstelle, sofort erklärten Arbeiter was passiert war. Die anrückenden Fahrzeuge nahmen Stellung auf der Lütauer Chaussee um hier eine Vollsperrung durchzuführen. Gleichzeitig wurde der Brandschutz sichergestellt und zwei angrenzende Wohnhäuser geräumt. Unentwegt drang Gas aus der Baugrube. Ein Atemschutztrupp hatte sich ausgerüstet und kontrollierte die Räumlichkeiten eines direkt angrenzenden Gebäudes mit einem Messgerät. Gleichzeitig liefen die Arbeiten zum absperren der Gasleitung auf Hochtouren. Die Versorgungsbetriebe mussten eine provisorische Sperre in die Gasleitung bringen. Der Einsatz zog sich über längere Zeit, die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, bis die Arbeiten der Betriebe Erfolg zeigten. Mit weiteren Messgeräten wurde die Baugrube, der Nahbereich und abgestellte Maschinen kontrolliert und frei gemessen. Wie es zu dem Vorfall kam, ermittelt nun die Polizei.