Sie sind hier

30 Jahre Jugendfeuerwehr Lauenburg

Zahlreiche Gäste aus Politik, Kreisfeuerwehrverband, befreundeten Jugendfeuerwehren, Gründungsmitgliedern , Vorstand der Aktiven, der damalige Jugendwart der ersten Stunde und weitere Gäste feierten am 04.11.16 den 30igsten Geburtstag der Jugendfeuerwehr Lauenburg. Nachdem der Wehrführer Lars Heuer die Gäste begrüßt hatte, erklärte er, ohne Jugendfeuerwehr hätten wir große Probleme mit dem Nachwuchs. Fast die Hälfte der Aktiven kommt aus der Jugendfeuerwehr. Fünf Gründungsmitglieder sind auch heute noch dabei: Torben Heuer, Michael Wendland, Björn Koberstein, Stefan Basedow, Sven Klempau. Es gibt wohl kaum eine sinnvollere Freizeitbeschäftigung. Sein Dank ging an die Jugendlichen für ihren Einsatz, aber auch an die Ausbilder die neben dem aktiven Dienst jeden Freitag die Jugendlichen ausbilden. Anschließend überbrachten die zahlreichen Gäste die besten Glückwünsche. Bürgervorsteher Bernd Dittmer erinnerte daran, dass man vor 30ig Jahren die Gründung der Jugendfeuerwehr eher skeptisch sah, man konnte keine Notwendigkeit erkennen, er ließ sich dann aber doch überzeugen. Kreisjugendwart Stefan Jacke lobte besonders die Ausbilder. Jugendwarte haben mehr zu tun als die Wehrführer, sagte er. So sind die Ausbilder auch für die kleinen und größeren Probleme, die im Jugendalter auftreten, oftmals die Ansprechpartner und auf Freizeitfahrten muss man als Elternersatz fungieren. Bevor der Jugendgruppenleiter Leon Stegen in einer Präsentation den Gästen Fotos aus den vergangenen 30ig Jahren zeigte, erklärte Jugendwartin Gabriela Fischer den Gästen, wie der Dienst über das Jahr aussieht. Zum Schluss bedankte sie sich bei den Ausbildern für die hervorragende Zusammenarbeit Arbeit, sowie bei den kleinen und großen Sponsoren und allen Helfern.Bevor es dann zum gemütlichen Teil ging, ließen alle geladenen Jugendgruppenleiter einen Luftballon mit einer Karte versehen, Richtung Himmel steigen. Wer so eine Karte findet, an uns zurück senden. Es wartet ein kleiner Grisu! Das Maskottchen der Jugendfeuerwehr!