Sie sind hier

Dräger HPS 7000 Pro

Dräger HPS 7000 Pro
Für Maximale Sicherheit setzen wir auf modernste Technologien und Entwicklung. Alle Mitglieder sind mit dem Modernsten Schutzhelm, den Dräger zu bieten hat ausgestattet. Der Dräger HPS 7000 Pro ist das Resultat jahrelanger Entwicklung und Optimierung. Nach der Vorführung mehrerer Schutzhelme entschied sich eine Kommission für das Deutsche Qualitätsprodukt.
Oft rückt die Feuerwehr zu Einsätzen im Straßenverkehr aus, ob Verkehrsunfall oder andere Technische Hilfe Leistungen. Um die Sichtbarkeit der Einsatzkräfte zu erhöhen, entschied man sich für leuchtgelbe Helme. Auch in der Nacht strahlen die Vollschalen Sicherheit aus, Reflexstreifen auf der Rückseite sorgen für Aufmerksamkeit.
Ein integriertes Augenschutzvisier schützt bei Arbeiten, etwa mit Schere und Spreizer vor umherfliegenden Teilen. Um bei Großer Hitzestrahlung das Gesicht zu schützen, verfügt der Helm über ein Geischtsschutzvisier das innenliegend verbaut ist. Um auch im Innenangriff gegenüber Flammen und Hitze möglichst lange ausharren zu können, schließt der Helm beinahe bündig mit unseren Atemschutzmasken ab. Auch der Nomex Nackenschutz ergänzt die Schutzausrüstung perfekt, verhinder das Eindringen von Glut und Nässe in die Schutzkleidung.
Dank umfangreicher Einstellmöglichkeiten bietet der Dräger HPS optimalen Sitz auf allen Kopfformen. Auch längere Einsätze sind so bequem durchzustehen.
Verschiedene Makierungen am Helm kennzeichnen Führungskräfte so Sonderfunktionen. Ein „A“ auf der Stirnplatte steht beispielsweise für die Funktion als Atemschutzgeräteträger. Einsatzkräfte mit diesem Zeichen können also im Einsatz für den Innenangriff oder die Arbeit unter schwerem Atemschutz eingesetzt werden. Ein 8cm roter Streifen an der Seite des Helmes Kennzeichnet Gruppenführer, zwei Streifen Zugführer und ein umlaufend roter Streifen die Wehrführung.