Sie sind hier

Wehrführer

Oberhaupt und Chef der Lauenburger Feuerwehr ist Gemeindwehrführer Lars Heuer. Der Hauptbrandmeister 3* ist seit seiner Jugend mit der Feuerwehr verbunden. Als Sohn einer Feuerwehrfamilie waren die Wege vorbestimmt und so trat Lars Heuer im Alter von 16 Jahren in die Feuerwehr ein. Über nun drei Jahrzehnte engagiert er sich in der Lauenburger Wehr. Er war nach seinen Anfängen in stellvertretenden Positionen wie Funkfachwart und Gruppenführung jahrelang als Gruppenführer der 4. Gruppe gewählt und wurde schließlich Zugführer des 2. Löschzuges. In zahlreichen Einsätzen erlangte Heuer umfangreiche Erfahrung. 2013 stand er schließlich zur Wahl des Gemeindewehrführers. Mit großem Zuspruch wählte ihn die Versammlung in das Amt. Seither vertritt Lars Heuer die Wehr gegenüber der Politik, präsentiert der Öffentlichkeit als Vertreter der Feuerwehr die Aufgaben und erbrachten Leistungen. Als Technischer Abteilungsleiter der Instandhaltung und Nebenbetriebe kennt Lars Heuer sich auch mit den bürokratischen Aufgaben einer so großen Feuerwehr aus. Der gelernte Betriebswirt ist, wie seine Mitglieder auch, rein ehrenamtlich im Dienst und erledigt Besuche bei Firmen oder der Stadtvertretung neben seinem Beruf.

Im Einsatzfall hat Lars Heuer auch die Verantwortung, eine gelbe Weste mit der Aufschrift: „Einsatzleiter Lauenburg“ kennzeichnet ihn. Das signalisiert örtlichen und überörtlichen Führungskräften den Ansprechpartner zur Einsatzplanung. In Großschadenslagen, etwa bei Großbränden oder Verkehrsunfällen mit mehreren Beteiligten behält der Wehrführer den Überblick und stimmt gemeinsam mit Führungspersonal von Rettungsdienst und Polizei die Vorgehensweise ab. Beim Elbehochwasser 2013 war Lars Heuer Mitglied im Lagestab, hat gemeinsam mit dem Landrat und den anderen Führungseinheiten den Einsatz geleitet.

Für das Amt des Gemeindewehrführers sind zahlreiche Lehrgänge erforderlich. Neben langjähriger Mitgliedschaft in der Feuerwehr und Lehrgängen auf Kreisebene sind auch Gruppen- und Zugführer- Ausbildung Voraussetzung. In mehreren Abschnitten wird der Wehrführer dann zuletzt im Lehrgang „Führen von Verbänden“ und „Leiten einer Feuerwehr“ ausgebildet und ist befähigt, eine Wehr zu leiten.

Fragt man Lars Heuer nach seinen Beweggründen für dieses Hobby, ist die Antwort eindeutig! Die Faszination Feuerwehr macht es aus, einer für alle und alle für einen – unter diesem Motto schweißt er die Mitglieder zusammen.

Das Gefühl Leben zu retten und den Mitbürgern in Notlagen zur Seite zu stehen.

„Wer einmal in so einer Gemeinschaft drin ist, möchte gar nicht mehr weg“ erklärt er. Die Herausforderungen, welche bei jedem Einsatz anders sind, die vielen Facetten im Feuerwehrdienst, locken Lars Heuer jedes Mal aufs Neue. Das macht es für ihn aus!